Wir nehmen Abschied von unserem Kameraden Roland Rein

Veröffentlicht von

Am 11.09.2020 ist unser Kamerad und ehemaliger Vorstand Roland Rein mit gerade einmal 65 Jahren von uns gegangen.

Roland war von 1996 bis 2008 der 1. Vorsitzende des Feuerwehrvereins und sorgte während dieser Zeit, aber auch darüber hinaus, mit seiner offenen und freundlichen Art für eine sehr gute Kameradschaft in der gesamten Feuerwehr.

Unvergessen bleiben die vielen Samstage an denen, durch Rolands antrieb, die Bundesliga im Gerätehaus von aktiven, passiven aber auch jugendlichen Kameraden zusammen geschaut wurde.

Auch viele schöne Stunden auf den Sommernachtsfesten und den Maibaumaufstellungen dürfen uns in guter Erinnerung bleiben.

Neben den Vereinstätigkeiten war Roland seit 1999 auch ausgebildeter Maschinist und legte 2001 das Leistungsabzeichen in Gold ab.

Unser aufrichtiges Beileid gilt seiner Frau Gertraud, seinen Kindern Alexander mit Natascha und Lotte Marie, Christoph mit Christin und Lio und Stefan.

Statt eines Nachrufes in der Lokalzeitung haben wir uns, zusammen mit der Familie, dazu entschieden, das Geld an die Palliativstation in Aschaffenburg zu spenden, die Roland in seinen letzten Tagen betreut und begleitet hatten.

 

18.09.2020/fz